Home
Eine Marke ist ein Versprechen. Ein Versprechen, das bei Kunden vorzu neu eingelöst werden muss und bei Nichtkunden ein positives Vorurteil verankern und Begehrlichkeiten wecken soll.
Branding mit MarkenMagma
Branding-Modell «MarkenMagma»<br>© Frick & Partner GmbH Jedes Unternehmen hat ein inneres Feuer. MarkenMagma legt dieses innere Feuer frei und macht das Unternehmen im Umfeld seiner Mitbewerber unverwechselbar und begehrenswerter.

Solche Branding-Prozesse gehen in der Regel mit Veränderungen im Unternehmen selber oder mit veränderten Ansprüchen seitens der Beschaffungs-, Beziehungs- oder Absatzmärkte einher.

Dokumentation «MarkenMagma»

FAQ MarkenMagma
  • Das innere Feuer nach aussen tragen heisst, Begeisterung auslösen und Vertrauen begründen
  • (Rück)Besinnung auf die eigene Mission
  • Die eigenen Stärken wieder klarer wahrnehmen
  • Stärken und Schwächen von Mitbewerber besser verstehen
  • Die Positionierung stärken
  • Das Produkteerlebnis verbessern
  • Verbesserte Wiedererkennbarkeit in den Anspruchsgruppen
  • Steigerung des Unternehmenswertes
  • Zielgerichtetere Marketingkommunikation
  • Klare Abgrenzung zu Mitbewerbern
  • Durchsetzung besserer Konditionen
  • Interne Motivation, «Stolz auf das eigene Unternehmen»
  • Idealtypische Identifikation von externen Partnern mit dem Unternehmen
  • Begehrter bei zukünftigen Lernenden und Mitarbeitenden
  • Optimierter Einsatz von personellen, zeitlichen und finanziellen Ressourcen
  • Optimierung des Leistungsmix'
  • Inputs für die Produkte-Pipeline
  • Begeisterte Kunden werden zu Botschaftern, die Weiterempfehlungsrate steigt
  • Mehr Freude an der Arbeit
  • Umpositionierung des Unternehmens
  • Schärfung des Profils
  • Stärkung des Selbstverständnisses
  • Klare Abgrenzung von Mitbewerbern
  • Bereinigung der Angebotspalette
  • Veränderte Anforderungen seitens der Beschaffungs-, Beziehungs- und Absatzmärkte
  • Sie bringt unternehmerische Eigenheiten klar zum Ausdruck
  • Sie ist in den Augen der Anspruchsgruppen relevant
  • Sie bringt Kernbotschaften auf den Punkt
  • Sie vereinfacht das Einlösen von Markenversprechen
  • Analyse von Vision und Mission – allfälligen Revisionsbedarf definieren
  • Analyse des Markenprofils – Nullmessung der 7 MarkenMagma-Elemente
  • Analyse des bisherigen Erfüllungsgrades der Markenversprechen
  • Grundsatzentscheide: Welche Markenversprechen wollen und können wir (weiter) einlösen, von welchen trennen wir uns?
  • Neuausrichtung der 7 Marken-Elemente (je Geschäftsfeld)
  • Erarbeitung der 4 Identitäts-Elemente (je Geschäftsfeld)
  • Planung und Terminierung der internen und externen Massnahmen
  • Einführungs- und Justierphase
  • Periodische Messung des Zielerreichungsgrades

Ein Rebranding-Prozess dauert selten kürzer als 6 – 9 Monate. Die Zeitdauer ist auch davon abhängig, wie umfangreich der Revisionsbedarf ausfällt und ob das Geschäftsmodell ebenfalls an die veränderten Gegebenheiten angepasst werden muss.
Diese 6 – 9 Monate beinhalten «Reifephasen». Diese haben sich als hilfreich erwiesen, weil sie involvierten Mitarbeitenden die Möglichkeit geben, sich mit neuen Chancen anzufreunden und Berührungsängste abzubauen.

Konkrete Aussagen zum Investitionsvolumen sind in der Regel erst im Anschluss an ein Vorprojekt möglich. Ein solches Vorprojekt kostet, je nach Firmengrösse und Angebotsvielfalt, zwischen CHF 5'000 und 15'000.

Ein Vorprojekt umfasst:

  • Grobanalyse von Vision und Mission
  • Grobanalyse der Markenprofile
  • Grobanalyse des bisherigen Erfüllungsgrades der Markenversprechen